G & H Vermögensverwaltung GmbH

Information über den Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken und den wichtigsten nachteiligen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren in der Finanzportfolioverwaltung

ESG (Environment – Umwelt / Social – Soziales / Governance – Unternehmensführung)

 

Einleitung

Im Alltag ist bei einem großen Teil der Bevölkerung die Nachhaltigkeit bereits angekommen, sei es durch den Einkauf regionaler Produkte, Stromsparen oder das Vermeiden und Trennen von Müll. Doch auch in der Vermögensanlage wird das Thema für viele Anleger immer wichtiger.

Definition Nachhaltigkeitsrisiken

Als Nachhaltigkeitsrisiken werden Ereignisse oder Bedingungen aus den drei Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung bezeichnet, deren Eintreten negative Auswirkungen auf den Wert der Investition haben könnte. Diese Risiken können einzelne Unternehmen sowie ganze Branchen oder Regionen betreffen.

Information zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken bei der Produktauswahl

Die G & H Vermögensverwaltung GmbH bezieht Nachhaltigkeitsrisiken bei der Auswahl der Produkte ein, indem sie die von Anbietern und Finanzprodukten zur Verfügung gestellten Informationen berücksichtigt. Um die Bewertung von Nachhaltigkeitsrisiken vorzunehmen, nutzt die G & H Vermögensverwaltung GmbH zusätzliche Informationen von Dienstleistern, Verbänden oder Organisationen, die sich auf die Beurteilung dieser Risiken spezialisiert haben.

Information zur Berücksichtigung nachteiliger Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren

Bei der Produktauswahl werden die wichtigsten nachteiligen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren berücksichtigt. Die Berücksichtigung erfolgt auf Basis der von den Anbietern zur Verfügung gestellten Informationen zu ihrer Nachhaltigkeit. Auf Grund sich aufbauender, aber ggf. rudimentärer Informationen durch die Anbieter, kann eine Berücksichtigung zur Zeit nur bedingt erfolgen.

Information zur Vergütungspolitik bei der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken

Die Vergütung der Mitarbeiter wird bei der Auswahl der Finanzprodukte nicht von den jeweiligen Nachhaltigkeitsrisiken beeinflusst.

Fazit

Bezüglich der Performance können nachhaltige Investitionen mit traditionellen Anlagen durchaus mithalten. Bei der Produktauswahl ziehen wir bei gleichen Anlagevoraussetzungen das Produkt mit einer Nachhaltigkeitsstrategie vor.

In unseren Kundenportfolios halten wir weiterhin eine Kombination aus traditionellen und nachhaltigen Anlagen für die richtige Strategie.

 

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen ausschließlich europäische Server zum Betreiben unserer Webseite. Die Nutzung von Drittanbieter-Angeboten haben wir auf ein Mindestmaß beschränkt und Ihnen die Möglichkeit eingeräumt, diese jederzeit anzupassen.

Hinweis: Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit auf unserer Seite Datenschutzerklärung anpassen.